Monatliche Gebühren für “The Elder Scrolls: Online”

elder-scrolls-online-logo-2

Während dieses Wochenendes des kommenden MMORPGs von Bethesda bei einem ersten BETA-Stresstest geprüft wurde, stand auch die Frage an, ob sich ein Abo-Modell überhaupt noch lohnt oder man doch lieber auf die Free-to-Play-Variante zurückgreift.
Von Seiten des Herstellers werden die monatlichen Kosten, als sicheres Standbein für das Spiel, favorisiert und weiterhin für sinnvoll gehalten, obwohl viele der bisher heiß ersehnten und erschienenen Online-Titel der letzten Jahre an diesem Ansatz gescheitert sind und auf die für den Verbraucher kostengünstigere Variante umschwenken mussten (z.B.: Aion, TERA, Star Wars: The Old Republic usw.).
Aus den Meinungen der BETA-Beteiligten geht bereits hervor, das aus TES:O nicht der Ausnahmetitel werden kann, der sich auf die klassische Variante finanziert. Dafür biete das Game zu wenig Innovationen im Bereich des Online-Gamings, trotz der großen Anhängerschaft, die die Spielereihe bereits hat.
Was ist eure Meinung zu diesem Thema, seid ihr bereit im Zeitalter des Free-to-Plays für ein MMORPG monatlich anfallende Gebühren (vorraussichtlich 12,99€) zu zahlen oder verzichtet ihr dann lieber auf dieses Spiel?

Quelle: 4players.de (http://bit.ly/1ceBj5F)