World of Warcraft: Legion – ein Bilderbuch-Start

World of Warcraft: Legion

World of Warcraft: Legion – in der Nacht zum 30. August gestartet

Gestern Nacht war es endlich soweit – Dalaran wurde von Karazhan zu den verheerten Inseln teleportiert. Der Gegenangriff auf die Legion hat begonnen. World of Warcraft: Legion ist nun live.

Wenn uns eines die Erfahrung gelehrt hat, dann das es bei bisher jedem neuen Addon vermehrt zu technischen, serverseitigen Problemen kam. Dabei möchte man meinen, dass Blizzard inzwischen auf solche Anstürme gefasst sein sollte. Umso erfreulicher ist die Nachricht, dass es dieses Mal wohl geklappt hat.

Um 0 Uhr hat sich, sofern die entsprechende Pre-Quest abgeschlossen ist, die Möglichkeit eröffnet Dalaran in das neue Gebiet zu befördern. Probleme gab es keine – die Login-Server liefen stabil, Lags gabs keine, zahlreiche Spieler sind durch Dalaran gewuselt, auf der Suche nach Ihren Klassen-NPC’s um möglichst schnell an die neue Artfekatwaffe zu kommen.

Bei den Jägern wurde es mitunter haarig, da sich einige Horde- und Allianzmitlgieder um den Quest-NPC Vereesa Windläufer versammelt hatten und sich fröhlich gegenseitig abgeschossen hab. Ja, das war ein Spaß, vorallem wenn man nicht mit hineingezogen werden wollte… aber wer auf einem PvP-Server spielt muss mit so etwas rechnen 😉

Anhand der hohen Anzahl gesichteter Spieler kann man davon ausgehen, dass Blizzard also gewappnet war und den Ansturm dieses Mal eben einfach bewältigt hat. Möglicherweise ist der Ansturm auch einfach nicht so hoch gewesen, mit Sicherheit lässt sich dies jetzt noch nicht sagen. Einige werden nachdem riesigen Start-Erfolg von Warlords of Draenor und der darauf folgenden Ernüchterung vielleicht lieber abwarten und erst in paar Wochen dazu stoßen oder es lassen, je nach entrsprechenden Feedback. Nichts desto trotz, für viele gilt derzeit: Der Hype ist real. Für den Autor dieses Berichtes gilt dies auch 🙂

Hier gibt es den heute erschienen Launch-Trailer im O-Ton:

Quellen: wowimages (Bild)